Die Sonnenseite

Schöne und gesunde Haut und Haare

> Das Logbuch > Gemeinsam > Gesundheit > Lieder und Gedichte
> Amiga > Über mich > Meine alte Homepage > Site-Info

Schöne und gesunde Haut und Haare

Schöne und gesunde Haut und Haare gesunde Ernährung und angemessene Pflege. Vitales Blut durch gesunde Nahrung und gute Durchblutung Haut bzw. der Kopfhaut sind Voraussetzung für wundervolle Haut und Haare.

Einführung

Schöne und gesunde Haare sind natürlich! Es ist natürlich, gesunde und schöne Haare zu haben! Jedes freilebende, wilde Tier in natürlicher Umgebung hat wunderschöne Haare. Einfach so! Ohne Shampoo, ohne Festiger, ohne Repair-Proteine, rückfettende Cremes oder was auch immer sich die Kosmetik-Industrie gerade ausdenkt.

Wenn man sich nun unsere Haustiere anschaut, so sieht man doch hin- und wieder Tiere mit fahler Haut, trüben Augen - Tiere, die einfach krank aussehen. Was ist hier geschehen? Was läuft hier anders? Diese Tiere leben mehr oder weniger in einer an die sogenannte zivilisierte menschliche Lebensweise angepaßten Weise. Mit anderen Worten: Sie leben mehr oder weniger unnatürlich.

Ist es wirklich so einfach, dass eine natürliche Lebensweise zu gesundem Haut und Haaren führt? Ja! Das ist zumindest meine Erfahrung. Dabei verspreche ich Dir nicht, dass Du in jedem Fall in der Lage sein wirst, wieder gesunde und volle Haare zu bekommen. Kann ich auch gar nicht. Denn das ist nicht meine Entscheidung, sondern Deine. Du entscheidest, wozu Du fähig bist. Ich möchte Dir nichts vormachen: Eine Glatze ist eine Glatze - und inwieweit da dann diese natürliche Lebensweise helfen kann, weiss ich nicht, da ich selbst nie eine Glatze hatte. Aber gerade, wenn eine Glatze erst in Sicht ist, sich aber noch nicht ausgebildet hat, dann hast Du gute Chancen. Das war mein Ausgangspunkt:

Ich weiss das aus eigener Erfahrung. Dezember 1996 hatte ich sehr starkes und langes Fieber, eine Heilkrise in meinem Körper, der ich damals doch noch in einer meiner Gesundheit nicht dienlichen Weise, also mit Schulmedizin, begegnet bin. Meine Haare, die schon vorher licht zu werden begannen, wurden noch lichter. Eine Glatze war in greifbare Nähe gerückt - ich war erst 22 Jahre und es war absehbar, dass ich eine Glatze bekommen würde. Undenkbar? Nun, so war es.

Jetzt im Jahre 2002 habe ich volles Haar, das wundervoll aussieht, schön glänzt und dazu auch noch leicht kämmbar ist, auch wenn ich es lange wachsen lassen - ich war seit Jahren nicht mehr bei einem Friseur. Bereits nach 6 Monaten konnte ich die Trendwende sehen. Meine Haut fühlt sich nun wunderbar glatt und weich wie Baby-Haut an - es gibt Frauen, die das bestätigen können ;-) und denen das gut gefällt.

Wie ich das gemacht habe? Ich habe aufgehört, meinen Körper daran zu hindern, schönes und gesunde Haare und schöne und gesunde Haut zu bilden. Das ist alles. Und ja, es ist wirklich so einfach.

Was Haut und Haare zum Gesundsein brauchen

Damit Deine Haut und Haare gesund sein können, müssen Sie aus den Nähr- und Vitalstoffen von gesundem Blut gebildet werden. Wenn Dein Körper dem Blut nicht die geeigneten Stoffe entnehmen kann, wird er keinen wundervollen Haarschopf ausbilden können. Klar muss dieses Blut auch in der Kopfhaut ankommen. Deshalb ist eine gute Durchblutung der Kopfhaut ebenso wichtig. Und für die Haut gilt das Gleiche. Nur Körperzellen, die dem Blut die Lebensstoffe entnehmen können, die sie brauchen, können eine gesunde und vitale Haut bilden.

Um es auf den Punkt zu bringen: Dies sind die beiden wesentlichen Bedingungen für gesundes Haar. Haare können nicht dadurch verbessert werden, dass man sie mit Tinkturen und aufwendigen Haarwaschmitteln behandelt. Haut und Haare werden aus Stoffen im Blut gebildet. Es ist ihrer Gesundheit nicht dienlich, sie von aussen mit Vitaminen und Mineralstoffen, hochwertigen Pflanzen-Fetten oder was es sonst noch so alles gibt zu behandeln, um sie zu kräftigen. Das führt natürlich viele aufwendige Kosmetika, Cremes und Haarwaschmittel mit Repair-Proteinen oder was auch immer der neueste Werbetrick sein mag ad Absurdum.

Die optimalen Nährstoffe führst Du dem Haar zu, indem Du Dich gesund ernährst und regelmäßig Deinem Körper viel Bewegung gönnst. Ich sehe die pflanzliche Rohkost mit Obst, Wildpflanzen, Gemüse, Nüssen als für uns Menschen optimale Ernährungsweise an, die nicht nur auf grobstofflicher Ebene alles enthält, was der Körper zum Gesundsein braucht, sondern darüberhinaus das Licht und die Liebe der Schöpfung in sich trägt. Zum Thema Rohkost und Gesundheit siehe meine Liste mit Gesundheitsliteratur.

Angemessene Pflege

Für die regelmäßige Haarwäsche, die bei gesunder Lebensweise gar nicht so oft sein muß, kenne ich zwei Möglichkeiten. Beide habe ich an mir selbst ausprobiert. Beide funktionieren, wobei ich seit Jahren meine Haare nur noch nach der zweiten Methode wasche.

Gesunde Lebensweise, ab und zu Haarewaschen und oft Bürsten oder Kämmen, mehr braucht es nicht für gesunde Haare. Wer es dennoch noch etwas genauer wissen will, dem sei das Buch "Schöne gesunde Haare"1 von Dr. Paul C. Bragg empfohlen.

Was braucht gesunde Haut für eine Pflege? Dasgleiche wie gesundes Jahr. Ich lasse an meine Haut seit Jahren nur noch reines Wasser, Heilerde und auch mal Olivenölseife. Und ich denke, die Seife, die brauchts nicht mal. Es mehr so ein altes Gefühl in mir, dass es nur dann hygienisch ist. Dabei gibts nichts Hygienischeres wie feine Heilerde. Sie saugt allen Schmutz und alle Geruchsstoffe in sich auf. Das macht sie auch, wenn Du sie isst. Dann kann der Körper die Heilerde verwenden, um alte Gifte und Schlacken loszuwerden. Die Heilerde nimmt sie auf und sie können relativ gefahrlos den Darm passieren. Ich mache die Erfahrung, dass ich nicht bei jedem Duschen meine Haut mit Erde oder Seife waschen muss. Reines Wasser reicht gut und gerne. Seit meiner Umstellung auf die Rohkost-Ernährung hat mein Körpergeruch stark nachgelassen. Oder anders gesagt, meine Haut riecht nun, sie stinkt nicht mehr ;-).

Weniger ist mehr! Dein Körper sorgt von sich aus für optimal gesunde Haut und Haare. Gerade für empfindliche Menschen ist Heilerde optimal. Ich habe noch nie gesehen, dass Heilerde eine allergische Reaktion auslöst.

1) Dr. Paul C. Bragg (1996): Schöne gesunde Haare, 4. Aufl.


Webmaster - Datenschutz - Impressum - Stand: 19.05.2006 23:10 CEST - Geburt: 3.3.2002 Gültiges XHTML 1.0!