Die Sonnenseite

Gesundheit - Erfahrungsbericht zu meinem Aufenthalt bei Orkos

> Das Logbuch > Gemeinsam > Gesundheit > Lieder und Gedichte
> Amiga > Über mich > Meine alte Homepage > Site-Info


Seit meinem Erfahrungsbericht sind bis 2008 ca. 9 Jahre gegangen. Er ist hier hauptsächlich noch als zeitgeschichtliches Dokument und eben als Erfahrungsbericht online - sozusagen als ein Blog-Eintrag ohne Blog-Software ;-). Ich mache ausdrücklich keine Aussagen über die heutigen Verhältnisse bei Orkos. Ich vertraue auf die Fähigkeit des Lesers, sich vorzustellen, wieviel sich in 9 Jahren ändern kann, und ermuntere bei Interesse einfach bei Orkos nachzufragen, wie es heute da aussieht.

-- 28.11.2008, Martin Steigerwald


Seit meinem Erfahrungsbericht zu meinem Aufenthalt bei Orkos im März 1999 hat sich Einiges getan. Es sind immerhin mehr als 3 Jahre vergangen. Ich sehe Einiges anders als vor 3 Jahren.

Ich sehe nun klarer, dass die Enttäuschungen, die ich während meines Orkos-Aufenthalt erlebte, vor allem mit meinen Erwartungen zu tun hatten. Die Leute bei Orkos haben in aufopferungsvoller Arbeit wirklich Einiges erreicht und etwas Tolles aufgebaut. Das respektiere ich voll und ganz.

Zudem sind drei Jahre vergangen. Ich habe mich stark verändert und auch bei Orkos ist vielleicht Vieles anders als noch vor 3 Jahren. Ich habe von einer Rohköstlerin vor kurzem einen recht positiven Bericht gehört, nachdem sich doch Einiges geändert hat.

Das gesagt, bleibt meine kritische Haltung zu Orkos in einigen Punkten bestehen:

Ich habe in den drei Jahren zahlreiche Zuschriften erhalten. Viele haben mir mitgeteilt, dass sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder Orkos ähnlich kritisch sehen. Einige wollten damit nicht an die Öffentlichkeit gehen, einige hatten keine Homepage dies zu tun, andere haben mir einfach nur geschrieben, was sie dazu denken.

Ich bin sogar von einem Polizisten kontaktiert worden, der in seiner Freizeit in einer Sekten-Aufklärungsgruppe arbeitet. Er bat mich, einen Bericht über Orkos zu schreiben. Nun, meine Erfahrungsberichte waren bereits online, und ich wollte mich nicht vor einen Karren spannen lassen. Ich sehe Orkos kritisch. Aber ob es Orkos eine Sekte ist, finde ich schwer zu beantworten. Ich sehe Orkos, wie ich Orkos damals erlebte - heute würde ich vielleicht ganz andere Erfahrungen machen - als eine eingeschworene Gruppe von Leuten mit einer klaren theoretischen Grundlage, der Instincto-Therapie. Wenn man zu Orkos kommt und kritische Fragen zur Instincto-Therapie stellt, kann man sich schnell ausgeschlossen fühlen - das war zumindest meine Erfahrung, als ich an einem Instincto-Seminar von Klaus Becker (Name auf Wunsch des Betroffenen geändert, 18.7.2009) teilnahm. Klaus antworte mir auf meine kritischen Fragen etwas arrogant, wie ich fand, mit einer rhetorisch gut ausformulierten psychologischen Argumentionskette, die sinngemäß bedeutete: "Da hast unbewusste Blockaden und kannst deshalb meinen Ausführungen nicht folgen." Na, was soll ich dem noch entgegnen, wenn meine Blockaden doch unbewusst sind, wie soll ich dann wissen, ob ich die habe oder nicht? Wobei ich als jemand, der während seines Pädagogik-Studiums auch Einiges von Psychologie mitbekommen habe, einem anderen nie vorwerfen würde, dass er unbewusste Blockaden hat. Denn die Reaktion darauf ist klar: Abwehr! Einem anderen liebevoll ihm vorher Unbewusstes zu spiegeln ist etwas anderes.

Nun, wie dem auch sei. Ich bedanke mich für das Feedback zu meinem Orkosberichten. Es folgt der Originaltext von 1999. Ich belasse diesen so, wie er ist, auf meiner Webseite. Es handelt sich meines Erachtens um eine interessante und wichtige Dokumentation. Ich habe innerlich mit Orkos Frieden geschlossen und bin offen für neue Erfahrungen.

8.6.2002 - Martin 'Helios' Steigerwald


Meine Berichte und Eindrücke zu meinem Orkos-Aufenthalt im März 1999. Für jeden der sich mal einen Eindruck machen möchte. Um es gleich vorweg zu sagen: Mir hat der Orkos-Aufenthalt eher nicht gefallen. Warum? Das kannst Du hier lesen.

Ich empfehle, sich aufgrund meiner Berichte nicht gleich ein feststehendes Urteil über Orkos zu bilden. Viele erleben Orkos anders. Frag auch andere zu dem Thema! Wenn Du Orkos wirklich besuchen möchtest: Ich möchte Dich nicht davon abhalten. Aber vielleicht helfen, Dir meine Berichte, Dich auf einen Teil dessen vorzubereiten, was Dich dort erwartet.

Die Berichte sind Kopien von Emails, in denen ich meinen Erfahrungsbericht auf der Mailingliste "FORUM-DE" ab April 1999 erstmals veröffentlichte. Ich habe sie ein wenig an HTML angepaßt.


Orkos fordert die Löschung dieser Webseiten

Diese Seiten sind mittlerweile nicht mehr bei der Universität Frankfurt untergebracht. Die folgenden Informationen dienen der Dokumentation des Versuchs von Orkos, diese Seiten löschen zu lassen.

Orkos fordert die Löschung dieser Webseiten.

Ich habe keinesfalls die Absicht die Firma Orkos zu diffamieren oder ins Lächerliche zu ziehen. Ich beschreibe lediglich meine persönlichen Erfahrungen bei meinem Orkos-Aufenthalt im März 1999. Es geht mir nicht darum, ein abschließendes Urteil über Orkos zu fällen: Es handelt sich bei meinem Bericht um eine subjektive Schilderung meiner eigenen Erfahrungen, keinesfalls jedoch um eine objektive Bewertung von Orkos.

Ich stelle ausdrücklich, wie ich es bereits am Anfang dieser Seite schrieb, jedem Leser meines Erfahrungsberichtes frei, sich über Orkos selbst eine Meinung zu bilden. Ich verlange von niemanden, meinem Erfahrungsbericht zuzustimmen.

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist der Forderung von Orkos nicht nachgekommen.


Meine Orkos-Berichte


WebmasterImpressumDatenschutz – Stand: 18.07.2009 14:43 CEST - Geburt: 18.4.1999